Frauenpower pur!

Endlich mal zeigen was „Frau“ wirklich kann.

Darauf war der Kurs „Selbstverteidigung für Frauen“ beim VfB Erftstadt ausgerichtet. Bei den 16 Teilnehmerinnen kam der an Realszenen orientierte Inhalt sehr gut an, so-dass bereits eine Fortsetzung im nächsten Jahr geplant ist.

Entsprechend dem Fakt „Täter suchen Opfer und keine Gegner“ zielten die Kursinhalte darauf ab den Rollenwechsel zum ernst zu nehmenden Gegner unter Stress sinnvoll und beherzt zu meistern.

In den 5 Trainingseinheiten wurden neben der notwendigen Theorie zum Thema Notwehr bzw. zur Vermeidung kritischer Situationen einfach erlernbare Verteidigungen gegen typische Angriffssituationen vermittelt. Anfangs war etwas Überwindung nötig um mit lauter Stimme Selbstbewusstsein zu zeigen bzw. Aufmerksamkeit im Umfeld zu erzeugen. Ebenso sich beherzt und effizient mit allen „Waffen“ einer Frau zur wehren. Aber unter der Anleitung von Dieter Wilsberg, selbst erfahrener Meister und langjähriger Trainer im Jiu-Jitsu, haben es alle Teilnehmerinnen mit Bravour geschafft. Auch das zu Boden fallen und die ggf. notwendige Verteidigung gegen Tritte wurde geübt. Durch den Einsatz von Schlagpolstern und eines Ganzkörperschutzanzuges konnten alle mal richtig zulangen und beweisen welche Kraft in ihren Aktionen stecken kann. „Anstrengend war es zwar, aber Spaß hat es gemacht“ war die einhellige Meinung der Teilnehmerinnen am Ende des Kurses. Auf dieser Basis will Dieter Wilsberg ab Januar einen Fortgeschrittenenkurs anbieten in dem dann etwas anspruchsvollere Verteidigungssituationen Thema sind.

Wer Lust bekommen hat selbst bei einem Einsteiger- oder Fortgeschrittenenkurs für Frauen mitzumachen kann sich gerne beim VfB Erftstadt vormerken lassen oder einfach mal beim regelmässigen Jiu-Jitsu-Training reinschnuppern (Infos unter 02235/71830 oder auf der homepage des VfB Erftstadt).